Bitte wechseln Sie den Browser

Sie verwenden einen nicht unterstützten Browser (Internet Explorer 11 abwärts o.Ä.).

Bitte verwenden Sie für die korrekte und ordnungsgemäße Darstellung und Funktion dieser Website einen aktuellen Browser (z.B. Edge, Google Chrome, Firefox oder Safari).

Jetzt berechnen:
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder
Strom
Strom
Gas
Wärmestrom
Autostrom
1.500
1.500
2.500
3.500
4.250
5.500
6.500
Manuelle Eingabe

Unsere Hotline:

02251 774 760

Mo. - Fr. 8.00 - 18.00 Uhr

EEG-Umlage fällt weg

Entlastung für Stromkunden: Ab 1. Juli fällt EEG-Umlage weg

Ab dem 1. Juli 2022 entfällt die EEG-Umlage für Stromverbraucher. Bisher haben Stromkunden die EEG-Umlage in Höhe von zuletzt 3,723 Cent/kWh (netto) mit ihrer Stromrechnung bezahlt. Die EEG-Umlage wurde im Jahr 2000 eingeführt. Auch „Ökostromumlage“ genannt, sollte sie dazu dienen, die Förderung des Ausbaus von Solar-, Wind-, Biomasse- und Wasserkraftwerken zu finanzieren.

Fragen und Antworten

Sinkt jetzt mein Strompreis?

Zum 1. Juli 2022 sinkt der Arbeitspreis Ihres Stromtarifes um 3,723 Cent / kWh netto. Nach Berücksichtigung der Mehrwertsteuer ergibt sich eine Senkung von 4,43 Cent / kWh auf den Brutto-Arbeitspreis. Ihren neuen Strompreis können Sie in unserem Kundenportal einsehen. Wir senden Ihnen eine Information über Ihren neuen Strompreis auch noch per E-Mail zu. Wir geben die Senkung der EEG-Umlage vollständig an Sie weiter.

 

Muss ich zum 1. Juli einen Zählerstand melden?

Für den Strom, den Sie ab dem 1. Juli verbrauchen, müssen Sie keine EEG-Umlage mehr bezahlen. Damit wir bei Ihrer nächsten Jahresrechnung so genau wie möglich abrechnen können, für welche verbrauchte Menge Sie die EEG-Umlage noch zahlen müssen (vor dem 1. Juli) und für welche nicht (nach dem 1. Juli), teilen Sie uns bitte Ihren Zählerstand vom 30.6.2022 mit. Am besten geben Sie den Zählerstand einfach in Ihrem Kundenportal ein.

 

Was passiert, wenn ich keinen Zählerstand melde?

Wenn Sie uns Ihren Zählerstand vom 30.06.2022 nicht melden, nehmen wir eine automatische Abgrenzung der Verbrauchsmengen vor. Diese wird auf Basis Ihres bisherigen Verbrauches errechnet.

 

Haben Kunden ein Sonderkündigungsrecht?

Nein, durch die Senkung der EEG-Umlage ergibt sich kein Sonderkündigungsrecht. Es handelt sich hierbei um eine staatliche Umlage, die LogoEnergie nicht beeinflussen kann. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Im LogoEnergie Kundenportal Kunden- und Vertragsdaten ganz einfach online verwalten

„So einfach und unkompliziert“

Im LogoEnergie Kundenportal kann ich meine Kunden- und Vertragsdaten ganz einfach online verwalten - rund um die Uhr, schnell und unkompliziert.

Beratung Bestandskunden, Wechsel nachhaltiger Tarif

„Es passt einfach wunderbar!“

Auch als Bestandskunden werden wir immer stimmig beraten. Wir konnten einfach in einen nachhaltigen Tarif wechseln.

Stressfreier Wechsel ohne Papierkram

„Ich hab' jetzt auch Ökostrom“

Stressfreier und schneller Wechsel. Alles ging online, ohne überflüssigen Papierkram. Genau so muss es sein!

Call-Back vereinbaren
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

vormittags
vormittags
nachmittags
bitte auswählen
Abrechnung
Beschwerde
Kündigung
Lob
Produkte
Vertrag
Zählerstand
Umzug
Sonstiges

Kontaktdaten:


Was ist die Summe aus 5 und 5?
Bitte authentifizieren Sie sich
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Wärmestrom

Folgende Angaben
benötigen wir noch:

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder
Gibt es einen separaten Zähler für Wärmestrom?

Wählen Sie Ja für getrennte Messung

Erklärung: Hier besitzen Sie einen Zähler mit einem oder zwei Zählwerken (HT/NT), der nur den Wärmestrom misst, und einen weiteren, separaten Zähler mit einer eigenen Zählernummer für den Haushaltsstrom.

Eintarifzähler getrennte Messung

Sie haben zwei Zähler mit jeweils einem Zählwerk. Ein Zähler ist für die Messung des Haushaltsstroms, der Andere für die Messung des Wärmestroms zuständig.

Doppeltarifzähler getrennte Messung

Sie haben zwei Zähler, einer davon besitzt zwei Zählwerke. Teilweise wird dieser Zählertyp auch Zweitarifzähler genannt.

Wählen Sie Nein für gemeinsame Messung

Erklärung: Hier besitzen Sie einen einzigen Zähler (HT-/NT-Zählwerk), der Wärmestrom und Haushaltsstrom gemeinsam misst. Sie haben keinen weiteren, separaten Zähler mit eigener Zählernummer in der Lieferstelle.

Doppeltarifzähler gemeinsame Messung

Sie haben einen Zähler mit zwei Zählwerken. Dieser Zähler misst Haushaltsstrom und Wärmestrom zusammen.

Sie sind noch unsicher, welcher Tarif der richtige für Sie ist? Rufen Sie uns an 02251 77 39 39 7, unser Kundenservice hilft Ihnen gerne weiter.

Bitte auswählen
Eintarifzähler
Doppeltarifzähler

Autostrom

Noch eine weitere
Angabe wird benötigt:

Geschätzte Laufleistung Ihres Elektrofahrzeugs pro Jahr.

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder
5.000
5.000
10.000
15.000
20.000
Manuelle Eingabe
in km p.a.